Fortbildungen für medizinisches Fachpersonal_AdobeStock © Monkey Business_Banner_1240x400.219

Präzisionsonkologie Workshops – Von der Mutation zum Therapieansatz - Teil 1

Veranstaltung | Online | 21. Okt. 2021 | Fachpublikum
21Okt2021

Start

21. Oktober 2021Do. 16.30 Uhr bis 18 Uhr

Veranstaltungsort

Diese Veranstaltung findet online statt.

Einwahlinformationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Veranstalter

  • Universitäres Cancer Center Schleswig-Holstein (UCCSH)

Von der Mutation zum Therapieansatz – Grundlagen zur Interpretation genomischer Varianten für das Molekulare Tumorboard

Teil 1: Analyse Workflow der Hochdurchsatz-Sequenzierung: Technische Grundlagen, bioinformatische Datenprozessierung und Identifikation pathogener Varianten

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

wir möchten Sie herzlich zu den webbasierten Präzisionsonkologie Workshops einladen.

Die umfangreiche Hochdurchsatz-Sequenzierung von Tumor-Genomen hat in den letzten Jahren wesentlich zu einem besseren Verständnis der molekularen Pathogenese von Krebs beigetragen. Eine molekulare Diagnostik gehört – wie beispielsweise beim Lungenkarzinom - zunehmend zur Routine, um molekular stratifizierte Therapien zu indizieren. Im Rahmen des Molekularen Tumorboard erhalten Patienten mit fortgeschrittenen oder seltenen Tumorerkrankungen eine erweiterte molekulare Diagnostik mit dem Ziel molekulare Therapieoptionen außerhalb von Leitlinien-Indikationen zu identifizieren.

Voraussetzung für die klinische Interpretation komplexer molekulargenetischer Befunde in der Hämatologie/Onkologie ist die Kenntnis der Sequenzierung und deren Analyse, sowie der Recherche-Möglichkeiten, um Chancen und Grenzen molekularer Therapieansätze zu verstehen.

Dieser Grundlagenkurs soll zunächst in die technischen Grundlagen der Hochdurchsatz-Sequenzierung, die bioinformatische Prozessierung der Daten und Identifikation pathogener Varianten einführen (21.10.). In einem zweiten Kursteil werden die klinische Einordnung dieser Varianten und die Bewertung zielgerichteter Therapieansätze vermittelt (11.11.). Der Kurs enthält praktische Übungen und soll die Teilnehmenden dazu befähigen, eigenständig Recherchen zur Varianten-Annotationen im Rahmen von Fallbesprechungen im Molekularen Tumorboard durchzuführen.

Der Kurs richtet sich an interessierte ärztliche und grundlagen-wissenschaftliche Mitarbeitende und Studierende.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Jutta Kirfel
Dr. Lorenz Bastian
Prof. Dr. Hauke Busch
Prof. Dr. Nikolas von Bubnoff

Weitere Informationen

Zur Teilnahme ist ein eigener Rechner und die Installation von Software von Vorteil: Teilnehmende sollten vorab den „Integrative Genomics Viewer“ des Broad Institute herunterladen.

Ferner sollten Sie die Software einmal gestartet haben und oben links die Human hg19 sowie Human (hg38) Genome herunterladen, wie hier beschrieben.

Die zu verwendenden BAM Files laden Sie bitte hier herunter.